Patienteninformation und Therapieverlauf

  1. Ich habe eine Verordnung vom Arzt bekommen. Wie gehe ich vor?

    Kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail und wir vereinbaren einen ersten Termin für Sie.
  1. Wie lange ist meine Verordnung gültig?

    Die erste Behandlung sollte 14 Tage nach Ausstellungsdatum auf der ärztlichen Verordnung erfolgen. Ist bei Behandlungsbeginn spätestens am ein Datum eingetragen, gilt dieses als Frist für die erste Therapieeinheit.

    Eine Unterbrechung der Behandlungsserie darf eine Frist von 14 Tagen nicht überschreiten.
  1. Was muss ich zu meinem ersten Termin mitbringen?

    Bitte bringen Sie unbedingt die ärztliche Verordnung zu Ihrem ersten Termin mit. Falls Sie ärztliche Befunde zum Behandlungsfall haben, freuen wir uns über eine Kopie. Aufgrund der aktuellen Covid-19 Situation möchten wir Sie bitten, ein eigenes Handtuch zu jeder Behandlung mitzubringen. 

    Wenn Krankengymnastik am Gerät (KGG) verordnet wurden, kommen Sie bitte in Trainingskleidung und bringen ein eigenes Handtuch, Sportschuhe für den Innenbereich und etwas zu Trinken mit.

    Gerne können Sie im Vorfeld unsere Datenschutzerklärung lesen, Anmeldung ausdrucken, ausfüllen und mitbringen.

Anmeldung

Datenschutz

  1. Gibt es Parkmöglichkeiten?

    Vor der Praxis gibt es Parkmöglichkeiten. Ein behindertengerechter Eingang ist vorhanden.
  1. Wie lange dauert eine Behandlungseinheit?

    Wir arbeiten im 25-Minuten Takt. Diese Zeit beinhaltet laut der Krankenkassen das An- und Auskleiden des Patienten, die Befunderhebung, Dokumentation, Lagerung des Patienten, die Vorbereitung für Elektrotherapie oder das Einpacken mit einer Fangopackung.

    Eine Befunderhebung ist für eine qualitativ hochwertige Arbeit für uns unabdingbar, da nur so eine sinnvolle und effiziente Behandlung geplant und ausgeführt werden kann.

  2. Bieten Sie auch Hausbesuche an?

    Bei entsprechenden Verordnungen führen wir auch Hausbesuche innerhalb der Wedemark durch.
  1. Ich kann einen Termin nicht wahrnehmen. Wie gehe ich vor?

    Sollten Sie einen Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte mind. 24 Stunden vorher ab. Wir müssen Ihnen ansonsten die Kosten für den entstandenen Aufwand privat in Rechnung stellen. Die Ausfallrechnung beträgt 15,00€. Den verpassten Termin holen wir selbstverständlich nach.

    Um eine effektive Therapie gewährleisten zu können und Ihren Körper nicht unnötig zu belasten, liegt es in Ihrem und unserem Interesse, mit einem gesunden Körper zu arbeiten. 
  1. Kommen Zusatzkosten auf mich zu, wenn ich gesetzlich versichert bin?

    Laut Sozialgesetzbuch fünf (SGB V §61 V) müssen gesetzlich versicherte Patienten einen Teil der vertragsärztlich verordneten Heilmittel selbst bezahlen. Die Höhe der Zuzahlung bei Heilmitteln wie Krankengymnastik beträgt 10 % der Kosten plus 10 Euro pro Rezept. Damit die Versicherten finanziell jedoch nicht übermäßig belastet werden, sieht der Gesetzgeber Belastungsgrenzen pro Kalenderjahr vor.

    Informieren Sie sich über mögliche Befreiung der Zuzahlungen bei Ihrer Krankenkasse.

    https://www.azh.de/zuzahlung-physiotherapie/

  1. Kommen Zusatzkosten auf mich zu, wenn ich privat versichert bin?

    Für Privatpatienten händigen wir eine Honorarvereinbarung über die zu erwartenden Kosten aus. Wir können nicht garantieren, dass Ihnen die Behandlungskosten vollständig von Ihrer Krankenkasse erstattet werden.

  1. Ich bekomme keine weitere Verordnung vom Arzt, würde jedoch die physiotherapeutische Behandlung weiterführen. Was gibt es für Möglichkeiten?
    Aufgrund der Zusatzqualifikation des sektoralen Heilpraktikers haben wir die Möglichkeit die Therapie auch Rezept weiter zu führen.

    Sie haben zudem die Möglichkeit nach gestellter Diagnose durch einen Arzt, die Behandlung privat aus präventiven Gründen weiterzuführen. Eine Preisliste finden Sie hier.


    Sollten Sie noch offene Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne persönlich.

Patienteninformation und Therapieverlauf

 

FAQ